*
Slogan
blockHeaderEditIcon

Verwirklichen Sie Ihren Traum einer Trüffelplantage!

Sprachen-Auswahl
blockHeaderEditIcon
Bestellungen
blockHeaderEditIcon

Bestellungen

Trueffelarten_Bild_1
blockHeaderEditIcon
Burgundertrüffel
Trueffelarten_Bild_2
blockHeaderEditIcon
Trüffelsuche
Trueffelarten_Bild_3
blockHeaderEditIcon
Arttu
Trueffelarten_Burgundertrueffel
blockHeaderEditIcon

Burgundertrüffel - Tuber uncinatum

Der Burgundertrüffel (Tuber uncinatum) hat eine dunkle, warzige Peridie (Aussenhaut) und eine weiss - dunkelbraune Masserung. Die Gleba (Fruchtfleisch) geht von hellbraun bis dunkelbraun. Man könnte die uncinatum auch als die grosse Schwester der Sommertrüffel (Tuber Aestivum) bezeichnen. Er ist intensiver im Geschmack und kann je nach Region durchaus auch eine rötliche Färbung annehmen. Der Burgundertrüffel riecht und schmeckt angenehm trüffelig. Gesammelt wird er zwischen September und Januar.

Alle unsere Bäume werden mit den Sporen des Tuber uncinatum (Burgundertrüffel) versehen.

Die Trüffelbäume werden von uns „geimpft“ und mikroskopisch geprüft, bevor sie in den Verkauf gehen.

Trueffelarten_Wintertrueffel
blockHeaderEditIcon

Wintertrüffel – Tuber brumale

Der Wintertrüffel (Tuber brumale) ist ein schwarzer Wintertrüffel wie der sehr wertvolle Perigord-Trüffel auch, mit dem er auch häufig verwechselt wird, oft in betrügerischer Absicht. Denn Tuber brumale gilt als weniger wertvoll und ist daher auch preiswerter. Erhältlich ist diese Trüffelart, wie der Schwarze Perigord Trüffel auch, jedes Jahr zwischen Dezember und März. Die Gleba (Fruchtfleisch) hat anfangs ein weißliches, festes Fruchtfleisch, das abhängig vom Reifungsgrad einen hellbraunen bis ockerbraunen Ton annimmt. Zudem hat das Fruchtfleisch bei sehr reifen Trüffeln eine leicht glasige Beschaffenheit und ist von wenigen breiten, weit auseinanderliegenden weißen Adern durchzogen, deren Farbe sich nicht ändert, wenn sie mit Luft in Berührung kommen. Manche Trüffel weisen zusätzlich zum breiten Adergeflecht noch feine Venen auf, aber auch diese behalten, (anders als beim Perigord-Trüffel) ihre weisse Farbe, wenn sie mit Luft in Berührung kommen.
Footer_Adresse
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Stöckgasse 43, 3308 Grafenried

info@trueffelbaeume.ch

Footer_Bestellungen
blockHeaderEditIcon

BESTELLUNGEN UND ANFRAGEN

Arthur Lauper +41 79 425 00 29

PRESSEANFRAGEN

Andreas Simon +41 79 690 78 71

STV_Mycotec
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail